Die Prinzipien der Kundengewinnung

Sichere dir jetzt tägliche Impulse & Tipps zum Thema "Kundengewinnung im Internet" per E-Mail...kostenlos!


Warum du dein Marketing nicht einfach kopieren kannst

Sicherlich warst du schon einmal in der Situation, dass du mehr Kunden gewinnen wolltest, aber selbst keinen Weg gefunden hast.

Viele versuchen in Folge dessen das Marketing eines anderen Unternehmens zu kopieren. Wie zum Beispiel Apple, Nike oder Coca-Cola.

Obwohl man das intuitiv als gute Idee abstempeln könnte, sieht die Realität etwas anders aus.

Hier ist der Grund dafür…

Jedes Unternehmen muss einen gewissen Entwicklungsprozess durchgehen. Insgesamt sind es 10 verschiedene Entwicklungsphasen, die ein Unternehmen durchleben kann.

In jeder Phase ist eine andere Art von Marketing notwendig.

Wenn du als Kleinunternehmen einen Konzern wie Apple kopieren möchtest, dann würde ich dir das abraten. Denn ihre Art von Marketing ist nicht das, was sie dorthin gebracht hat, wo sie gerade sind.

Ich weiß…

Kein Online-Marketer wird dir so etwas sagen.

Aber die Wahrheit ist, dass es im Marketing keine One-Size-Fits-All Lösung gibt. Es ist genauso individuell wie die Entwicklungsphase, in der sich dein Unternehmen gerade befindet.

Wenn du mit mir über diese 10 Entwicklungsphasen sprechen möchtest & darüber, wie du ein dauerhaft profitables Kundengewinnungssystem in deinem Unternehmen installieren kannst, dann klicke jetzt auf den Link unterhalb für mehr Informationen für ein persönliches Strategiegespräch.

https://MarketingMitEmanuel.com

Emanuel Dragomir

Geheimnisse über endlos viel Traffic

Wenn du im Internet mehr Kunden gewinnen möchtest, stehen die Chancen gut, dass du dich bereits mit dem Thema “Traffic” befasst hast.

Ohne Traffic (Besucher) passiert nichts, stimmt’s?

Lass’ uns heute deshalb auf Traffic fokussieren…

Es vergeht wohl kein einziger Tag an dem ich nicht eine Anfrage in meinem Postfach vorfinde von Unternehmern, die mich um Unterstützung bei der Generierung von neuem Traffic bitten.

Und es wundert mich nicht.

Denn bevor ich mit der Kundengewinnung im Internet erfolgreich wurde, war das auch mein #1 Problem. Ich wusste einfach nicht, wie ich neue Besucher auf meine Webseite leite.

Nachdem ich das ganze Buffet getestet habe, von SEO & Social Media bis hin zu PPC, Gastartikel, Blogs, YouTube Videos, Podcasts, etc. wurde mir klar, dass es mehr als genug Traffic gibt.

Wir denken einfach viel zu kompliziert.

Sobald du einen profitablen Funnel (Kundengewinnungssystem) hast, gilt es diesen mit so vielen Besuchern wie nur möglich zu füllen. Wenn wir dieses Bild so vor uns herhalten, dann müssen wir Traffic in verschiedenen Quellen unterteilen und diese auch so behandeln. Als einzelne & eigene Quellen.

Wir können zum Beispiel diese 3 Quellen anzapfen:

  • Facebook Ads
  • YouTube Ads
  • Blog-Artikel

Jede Quelle ist anders und benötigt ein eigenes Skillset.

Deshalb empfehle ich dir, dich (in diesem Beispiel) insgesamt 1 Monat mit Facebook Ads zu befassen. Den nächsten Monat mit YouTube Ads. Und den dritten Monat mit Blog-Artikel.

(Wenn du das nicht selbst machen möchtest, kannst du das natürlich outsourcen. Nutze dafür aber die gleiche Vorgehensweise.)

Dadurch perfektionierst du eine Traffic-Quelle nach der anderen & baust Skillsets auf, die dich wirklich weiterbringen. Du solltest deinen Traffic wie ein Investment-Portfolio diversifizieren. Achte darauf, dass du nie von einer einzigen Traffic-Quelle abhängig bist.

Wenn du mit mir sprechen möchtest, wie du verschiedene Traffic-Quellen nutzen kannst, um mehr zahlende Kunden im Internet zu gewinnen, dann klicke auf den Link unterhalb.

https://MarketingMitEmanuel.com

Emanuel Dragomir

Womit du dich als Unternehmer keineswegs beschäftigen darfst

Wenn du der Meinung bist, dass die Technologie & die liebe Technik so fortgeschritten ist, dass es sich als Unternehmer kaum noch lohnt, Zeit darin zu investieren alles zu verstehen…

…dann liegst du mit deiner Meinung total richtig!

In einem Gespräch mit einem Kunden habe ich neulich eine interessante Geschichte zu hören bekommen. Der Kunde war in seiner Jugend ein absoluter Technik-Versteher. Von den ersten Computern bis hin zu den technischen Details einer E-Mail wusste er wie alles funktioniert.

Eine Herausforderung hatte er dennoch…

Die Technologie ist bereits so fortgeschritten, dass es selbst für einen Profi wie ihm schwierig geworden ist alle Zusammenhänge zu verstehen.

Kennst du das?

Nun, hier ist die schlechte Nachricht: Du müsstest dich 24 Stunden am Tag mit dem Thema beschäftigen und nachdem du das 1 Woche lang durchziehst, wirst du merken, dass sich in dieser Woche wieder etwas geändert hat.

Aber wir als Unternehmer sind echte Lösungsfinder.

Deshalb hier die positive Nachricht: Es gibt Leute, die in diesem schnellen Technologie-Wandel hineingeboren wurden und die exponentielle Entwicklung für sie ganz normal ist.

Hier mein Tipp für dich…

Nutze das Know-How und das Potenzial dieser jungen Leute anstatt dich selbst damit zu stressen. Obwohl ich selbst zur technologie-affinen Generation gehöre, lasse ich mich gerne von jüngeren Leuten beraten & über die neuesten Trends aufklären.

(Ich weiß. Ein bisschen Ego steht da schon mal gerne im Weg.)

Deine Aufgabe als Unternehmer ist es dein Unternehmen langfristig profitabel zu führen. Alles was dich davon abhält solltest du outsourcen.

Möchtest du, dass ich dir persönlich dabei helfe mehr zahlende Kunden im Internet zu gewinnen, indem du 100 Jahre alte Prinzipien der Kundengewinnung anwendest?

Dann lass’ uns darüber sprechen…

https://MarketingMitEmanuel.com

Emanuel Dragomir

Der Mythos über das erfolgreiche Ein-Mann-Unternehmen

Träumst du davon als Ein-Mann-Unternehmen eines Tages den ultimativen Durchbruch zu erleben und jedes Jahr einen 7-stelligen Cashflow zu genießen?

Dann muss ich mal schnell den “Realitäts-Hammer” auspacken und dir damit (bildlich gesprochen) kräftig auf den Kopf schlagen.

Das ist ein Mythos, dem du keinen Glauben schenken darfst…

Ich bin persönlich in vielen Unternehmen entweder als Marketer oder Geschäftsführer verwickelt. Noch nie ist mir eine Idee untergekommen, die es einem ermöglich als Ein-Mann-Unternehmen langfristig ein hohes Level zu erreichen.

Der Grund dafür ist einfach…

Die primäre Aufgabe eines Unternehmens ist es Nutzen zu stiften & profitabel zu bleiben, um dieses Vorhaben langfristig aufrecht zu erhalten. Dafür sind 3 Arten von Menschen notwendig.

Während bei der “Geburt” eines Unternehmens jeweils der Unternehmer alle 3 Funktionen ausübt, kann er das nicht langfristig durchziehen.

Es ist weder psychologisch noch physisch möglich.

Viele Unternehmer fürchten, dass sie sich keine Mitarbeiter leisten können. Das liegt daran, dass sie in ihrem Job als Unternehmer in dieser ersten “Geburtsphase” nicht wirklich erfolgreich waren.

Dein Job als Unternehmer ist es für Cashflow zu sorgen, sodass du das nächste Level erreichen kannst.

Ein Weg zu mehr Cashflow ist eine Kundengewinnung, die auf 100 Jahre alten Prinzipien aufgebaut ist. Lass’ mich dir dabei helfen diese in deinem Business zu installieren…

https://MarketingMitEmanuel.com

Emanuel Dragomir

Dein Ego führt dich zu schlechten Deals

Hast du schon einmal einen Deal gemacht, denn du dann später bereut hast, weil dir plötzlich klar wurde, dass es ein schlechter Deal war?

Viele von uns haben derartige Deals gemacht, doch es gibt eine Möglichkeit ab heute nur noch Gewinner-Deals abzuschließen.

Aber zuerst diese Geschichte…

Neulich war ich mit einem Geschäftspartner gemeinsam auf einem Business Seminar. Einer der Vortragenden war ein führender Coach für “Negotiations”. In seinem Vortrag erklärte er uns die 5 fundamentalen Prinzipien des Verhandelns plus weitere 12 Prinzipien, die unsere Ergebnisse maximieren sollen.

Um seine Prinzipien auf spielerische Art und Weise zu kommunizieren, hat er ein Spiel vorgeführt.

Er holte 10 1-Dollar-Scheine aus seiner Tasche und lies 2 Personen aus dem Publikum zu sich auf die Bühne bringen.

Diese 2 Personen mussten innerhalb von 30 Sekunden einem Deal einwilligen, um sich diese 10 Scheine zu teilen. Es gab nur 2 Regeln: Wenn es zu keinem Deal kommt, behält der Vortragende seine 10 Dollar. Und sie durften auch nicht 50/50 machen.

Das Ergebnis?

Sie konnten sich nicht einigen und der Vortragende behielt seine 10 Dollar. Durch dieses Beispiel wurde die menschliche Psychologie sichtbar, denn egal auf welchen Deal sich die 2 Personen geeinigt hätten, sie hätte beide mehr als zuvor. Doch das Ego war größer und jeder von ihnen wollte “mehr”.

Mit den 5 fundamentalen Prinzipien des Verhandelns passiert dir dieser Fehler nicht & du wirst in Zukunft nur noch Gewinner-Deals abschließen.

Wenn du mit mir darüber sprechen möchtest, sichere dir jetzt deinen persönlichen Termin zum Strategiegespräch…

https://MarketingMitEmanuel.com

Emanuel Dragomir