Kennst du schon die digitale Bücherverbrennung?

Es gibt sie wirklich.

Sowie es in der Nazi-Zeit oder unter dem Kommunismus Bücher verbrannt wurden, wird „ungemütliches Gedankengut“ digital verbrannt.

Alles, was den großen Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, YouTube & Amazon ideologisch nicht passen, schmeißen sie einfach von ihren Servern. Oder noch schlimmer: Sie machen sie unsichtbar.

Ob sie das Recht dazu haben oder nicht, ist eine ganz andere Frage.

Hier ist die wichtige Lektion für uns als Unternehmer…

Wir müssen unsere eigenen Medien besitzen, kontrollieren und einsetzen. Dabei können es traditionelle Medien, wie Magazine, Zeitungen und Bücher sein.

Aber es können auch moderne Medien sein…

Eigene Plattformen, Gruppen, Mitgliederbereiche, Podcasts, etc.

Mein Liebling: Ein eigener E-Mail-Verteiler von Menschen, die täglich von mir hören/lesen wollen. Durch freiwillige Eintragung.

Damit kann ich schnell und einfach jeden Tag mit meiner Zielgruppe kommunizieren.

Niemand kann mich zensieren oder „digital verbrennen“.

Wenn du das auch möchtest, dann gibt es verschiedene Software-Lösungen, die du nutzen kannst. Die hier nutze ich am Liebsten:

https://EmanuelDragomir.com/GetResponse

Emanuel Dragomir

Die zeitlosen Prinzipien der Kundengewinnung direkt in dein E-Mail-Postfach?