Kundengewinnung mit dem Prinzip von Saat und Ernte

Lass‘ uns dazu über 3 Herausforderungen sprechen, mit denen Unternehmer und Selbständige immer wieder zu kämpfen haben. Vielleicht findest du dich einem Punkt wieder.

Herausforderung #1: Du hast Kundenmangel. Das heißt dir fehlen grundsätzlich zahlende Kunden für deine Produkte und Dienstleistungen.

Das kann verschiedene Ursachen haben und wir sprechen in diesem Video auch gleich darüber, wie du das verändern kannst. Doch vielleicht befindest du dich gerade in der Situation, wo du gar nicht weißt, wo du anfangen sollst. Das ist eine der Herausforderungen.

Herausforderung #2: Du musst deinen potenziellen Kunden nachlaufen. Das ist mühsam, Energie-raubend und für jeden Menschen absolut ätzend.

Das Nachlaufen von Kunden bringt dich in eine sehr schlechte Verhandlungsposition. Du musst immer wieder deine Preise runterschrauben und immer mehr leisten, damit du überhaupt überlebst.

Nun, diese Position ist meiner Erfahrung nach die Position, in der sich die meisten Unternehmer und Selbständigen befinden.

Herausforderung #3: Du befindest dich in der Situation, in der du entweder Kundengewinnung betreibst oder Leistungserbringung machst. Und du hast das Gefühl, dass beides nicht gleichzeitig geht.

Hier ist die gute Nachricht für dich: Mithilfe des Prinzips von Saat und Ernte kannst du diesen Engpass lösen. Und nicht nur das, sondern, du gewinnst auch noch die Art von Kunden mit denen du WIRKLICH zusammenarbeiten möchtest.

Klingt unrealistisch? Dann pass‘ auf und spitz die Ohren.

Du kennst ja das Gesetz von Saat und Ernte aus der Landwirtschaft. Der Bauer sät Weizen und einige Monate später erntet er Weizen.

Möglicherweise kennst du das Gesetz von Saat und Ernte auch aus der Gedankenwelt. Du denkst an eine Person und einige Minuten später ruft dich diese Person an.

Nun, das Gesetz von Saat und Ernte funktioniert auch im Marketing und zwar folgendermaßen:

Das Saatgut ist deine Message, deine magnetische Botschaft, die du für deine potenziellen Kunden hast.

Und dieses Saatgut musst du auf gutem Ackerboden streuen. Das sind deine potenziellen Kunden. Investiere dich in deine Kunden und das am besten täglich.

Hier ist eine Angewohnheit, die ich pflege: Ich mache jeden Tag 1 Sache, die mir in Zukunft potenziell einen Kunden bringt. Wenn ich weiß, dass einer meiner Kontakte gerade Vater geworden ist, dann schicke ich ihm ein kleines Geschenk mit einer persönlichen Notiz.

Wenn ich weiß, dass einer meiner Kontakte stark interessiert ist an irgendeiner bestimmten Sportart, dann schicke ich ihm eine Biographie seines Lieblingssportlers, oder ähnliche Sachen.

Es können ganz kleine Gesten sein, dafür aber täglich! Wenn du dir das Prinzip von Saat und Ernte zu Herzen nimmst und daraus Angewohnheiten entwickelst, dann wirst du nie wieder Kundenmangel haben.

Und wenn du dich darin vertiefen möchtest, wie du das Prinzip von Saat und Ernte sonst noch einsetzen kannst, um neue zahlende Kunden zu gewinnen, dann schau in mein Training „Neukundengewinnung mit dem Prinzip von Saat und Ernte“. Ich verschenke es als Bonus im Rahmen des Bestmentor® PowerPrinzip.